Verwaltung


Verwaltung
I. Betriebliche Verwaltung(häufig: Kaufmännische V.): 1. I.e.S.: Grundfunktion im betrieblichen Geschehen, die nur mittelbar den eigentlichen Zweckaufgaben des Betriebs (Beschaffung, Produktion, Absatz) dient, indem sie den reibungslosen Betriebsablauf durch Betreuung des ganzen Betriebs.
- Aufgabenbereiche (Regelfall): a)  Organisation, b)  Rechnungswesen, c) Finanzwirtschaft, d) Personalverwaltung und e) Sachverwaltung (Anlagenverwaltung und Materialverwaltung).
- 2. I.w.S.: Alle Tätigkeitsbereiche innerhalb der Unternehmung, die nicht unmittelbar zum Produktionsbereich, also dem technischen Bereich, gehören.
II. Öffentliche Verwaltung:1. Begriff: Die im Rahmen der  Gewaltenteilung ausgeübte behördliche Tätigkeit, die weder  Gesetzgebung noch  Rechtsprechung ist.
- 2. Einteilung: a) Nach ihrer Auswirkung: (1) Eingriffsverwaltung (Ordnungsverwaltung): Sie erfasst die verwaltende Tätigkeit, durch die in die Rechts- und Freiheitssphäre des einzelnen eingegriffen wird (z.B. auf dem Gebiet der Polizei und des Steuerwesens); (2) Leistungsverwaltung, bei der die V. dem einzelnen Leistungen gewährt (Sozialhilfe, Subventionen).
- b) Nach ihrer Abhängigkeit von der Rechtsordnung: (1) Gebundene V., bei der die Rechtsordnung zwingend vorschreibt, was ein Verwaltungsorgan in einem bestimmten Fall tun oder unterlassen muss; (2) freie V., bei der dagegen ein gesetzlich eingeräumter Spielraum besteht ( Ermessen).
- 3. Aufgabenverteilung zwischen Bund und Ländern: a) Landeseigene V.: Die Länder vollziehen nach Art. 83 GG die Bundesgesetze grundsätzlich als eigene Angelegenheit. Das gilt nach Art. 30 GG auch für alle anderen Formen der V., soweit das GG nichts anderes bestimmt. Dabei ist unerheblich, um welche Art der V. (I) es sich handelt. Der Bund hat beim landeseigenen Vollzug von Bundesgesetzen nur die  Rechtsaufsicht.
- b) Auftragsverwaltung: Auf bestimmten im GG ausdrücklich genannten Gebieten (z.B. Verwaltung der Bundesstraßen und der Bundeswasserstraßen) führen die Länder Gesetze im Auftrag des Bundes aus. Hier hat der Bund neben der Rechtsaufsicht auch die  Fachaufsicht.
- c) Bundeseigene V.: Durch Mittel- und Unterbehörden des Bundes nur in wenigen Zweigen der V. (z.B. Auswärtiger Dienst, Bundesfinanzverwaltung, Bundesgrenzschutz, Bundeswehr) vom GG zugelassen; dagegen ist in erheblich weiterem Umfang eine bundeseigene V. durch obere Bundesbehörden oder bundesunmittelbare Körperschaften zulässig. Von dieser Möglichkeit hat der Bund in vielen Fällen Gebrauch gemacht (z.B. Bundesagentur für Arbeit, Bundeskartellamt, Bundeskriminalamt, Bundesversicherungsamt, Kraftfahrt-Bundesamt, Statistisches Bundesamt).
- 4. Aufgabenverteilung innerhalb der Länder: Die landeseigene V. vollzieht sich auf verschiedenen Ebenen: a) Örtliche V. (durch Gemeinden und Landkreise): U.a. Polizei- und Ordnungsverwaltung, Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Heilanstalten) einschließlich des Hygiene-Schutzes (Kanalisation, Müllabfuhr, Friedhofsverwaltung), Straßenbau und Straßenunterhaltung und Energieversorgung (Wasser, Gas, Elektrizität).
- b) V. auf Landesebene: U.a. überörtliche Aufgaben der Polizei, Wirtschaftsförderung durch Kultur- und Siedlungsämter (u.a. Flurbereinigung), Aufgaben der Raumordnung und Landesplanung und Steuerverwaltung durch die Finanzämter sowie Bau und Unterhaltung von Straßen. Literatursuche zu "Verwaltung" auf www.gabler.de

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwaltung(s...) — Verwaltung(s...) …   Deutsch Wörterbuch

  • Verwaltung — Verwaltung …   Deutsch Wörterbuch

  • Verwaltung — (management; administration; amministrazione). Inhaltsübersicht. A. Allgemeiner Teil. I. Begriffe. – II. Geschichtliche Entwicklung, a) Die englische Verwaltung; b) Die deutsche Verwaltungsform; c) Die gemischte deutsche und englische… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Verwaltung — (Administratio), 1) die wirthschaftliche Fürsorge für ein Vermögen (s.d.); derjenige, welcher die V. ausübt, heißt Verwalter (Administrator); 2) bes. die wirthschaftliche Fürsorge für ein fremdes Vermögen od. fremde Vermögenstheile. Der Grund… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verwaltung — (Administration), im allgemeinen die Besorgung eigner oder fremder Angelegenheiten. So spricht man z. B. von der V. einer Stiftung, eines Mündelvermögens, eines Landgutes (s. Landwirtschaftliche Unternehmungsformen), von der V. einer Gemeinde etc …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verwaltung — Verwaltung, Administration, im allgemeinen die Besorgung eigener oder fremder Angelegenheiten, insbes. s.v.w. Staatsverwaltung (s.d.). Verwaltungssachen, im Gegensatz zu den Justizsachen die Angelegenheiten, womit sich die zur Ausbildung der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Verwaltung — Administration, in dem Staate der Inbegriff der Behörden, deren sich die Staatsregierung zur Durchführung ihres Systems bedient (Finanz , Polizei , Kriegswesen), von der Justiz und Gesetzgebung gesondert, der Regierung (Ministerium) zum Gehorsam… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Verwaltung — ↑Administration, ↑Gestion …   Das große Fremdwörterbuch

  • Verwaltung — Leitung; Anführung; Führung; Obrigkeit; Exekutive; Staatsgewalt; Regierung; Bürokratie; Administration; öffentliche Hand * * * Ver|wal|tung [fɛɐ̯ valtʊŋ], die; , en: 1 …   Universal-Lexikon

  • Verwaltung — Die Verwaltung ist eine Organisation mit dem Auftrag des Verwaltens (Administration). Der Auftrag des organisierten Verwaltens besteht aus einem Aufgabenkomplex, der das zeitnahe, aufgabenbezogene Erfassen, Betreuen, Leiten, Lenken und das… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltung — Ver·wạl·tung die; , en; 1 Kollekt; alle Ämter und Behörden in einer Gemeinde, einem Staat <die öffentliche, staatliche, kommunale Verwaltung> || K : Verwaltungsakt, Verwaltungsbeamte(r), Verwaltungsbezirk, Verwaltungsreform,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.